icon_news

NEWS

 
 

Hanna Batka (DE)

Als Hanna 1999 in Berlin-Schöneberg geboren wurde, wusste Nachbarkater Willie noch nicht, dass sich sein Leben ändern wird. Schon mit vier Jahren sang sie ihm Lieder vor, die sonst noch keiner hören wollte. Er hörte zu, schnurrte und applaudierte. „Überhaupt hat Hanna sehr wenig gesprochen“, klagt ihre Mutter Dorisz noch heute.

Hanna muss singen. Musikalisch geprägt durch ihre Eltern, die beide an der Komischen Oper in Berlin Musiker sind, lernte sie zunächst Geige. Ihren ersten Gig vergisst sie nie, 2005 das Weihnachtsbaumverbrennen in Birkenstein/Brandenburg. 250 Dorfbewohner, Hanna an der Geige und Freundin Paula spielt Flöte. Aber keine Weihnachtslieder, sondern einen Song von Pink- Just like a pill. Die Stimmung war so groß, das Bewohner über die Äcker strömten, um dieses ungewöhnliche Weihnachtskonzert mitzubekommen.

Applaus macht süchtig, und so besuchte Hanna mit zehn Jahren das Musikgymnasium in Berlin-Friedrichshain, um ihrem Traum Profimusikerin zu werden näher zu kommen.

Sie brachte sich selbst Gitarre und Klavier bei, komponierte fleissig zuhause und ging mit 13 ihren mit ihrem ersten eigenen Youtube-Channel online. Dort covert sie bis heute Titel von ihren Stars und Songs, die sie bewegen in ihrem eigenen Stil. Justin Bieber, Ed Sheeran, Philipp Poisel, Alessia Cara und Shawn Mendes sind immer wieder dabei. Allein ihre Coverversion des Songs Bubbly von Colbie Callat wurde fasst zwei Millionen mal angeklickt.

Ein Produzententeam aus Hamburg wurde auf sie aufmerksam, und endlich landete Hanna zum ersten mal in einem großen Aufnahmestudio. Da war sie gerade 16 Jahre alt. Überwältigt sprudelte es an Ideen aus ihr heraus. Sie summte Kompositionen, textete über alles, was sie bewegte. Aber eines ist dabei für sie immer wichtig:

“Ich möchte positive Vibes erzeugen, ehrlich schreiben und ich muss immer fühlen, was ich singe“ Davon hat sie sich nie abbringen lassen. „Musik gibt mir ein größeres Selbstwertgefühl“, sagt Hanna und denkt an ihre Schulzeit. „Da wurde ich oft gedisst wegen meines Aussehens, meine Klamotten seien altmodisch und zu Jungenhaft. Viele Freundinnen hatte ich nicht und zog mich deswegen gerne zuhause zurück zu meiner Musik“.

Heute kann sie darüber schmunzeln, freut sich über ihre ersten Erfolge: Support-Act von Philipp Poisel, Christina Stürmer, Filmmusik für einen Film mit Detlev Buck und Fahri Yardim, einen offiziellen Song für die Deutsche Bahn und das erste eigene Album.

„Egal wie es im Leben jetzt weiter geht, ich bleibe mir treu. Und wenn ichs mir mal leisten kann, würde ich gerne mit meiner Partnerin hoch oben über den Dächern von Berlin leben. Denn wenn man schon oben ist, muss man auch nicht mehr abheben“, lacht die 19 jährige Hanna.


 

Suche

FESTIVALOVERVIEW

  • NOVA ROCK 2019
  • GROOVE QUAKE
  • CLAM ROCK 2019
  • LOVELY DAYS 2019
  • PICTURE ON 2019
  • FM4 FREQUENCY 2019
icon_news

Newsletter

Registrier' Dich und Du hast
immer alle Top-Infos:
 
 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information